Aufrufe
vor 9 Monaten

Jahrbuch der DKB STIFTUNG

  • Text
  • Stiftung
  • Liebenberg
  • Gesellschaft
  • Kinder
  • Wirkungsfeld
  • Menschen
  • Handeln
  • Projekt
  • Bildung
  • Jahrbuch

EDITORIAL Unser neues

EDITORIAL Unser neues Leitbild • Wenn unsere Kinder, Enkel und Urenkel in einer Gesellschaft leben sollen, die lebenswert und lebendig ist, die für jeden alle Chancen offen hält und die mit dem Wissen ihrer Geschichte die Zukunft gestaltet, dann müssen wir heute etwas dafür tun. Dann müssen wir unser Handeln wandeln. 6 DKB STIFTUNG • JAHRBUCH UNSER NEUES LEITBILD

Wir müssen uns fragen: Was bedeutet es, wenn wir Fertigprodukte essen? Was bedeutet es, wenn Kinder in der Bildung oder in ihrer Persönlichkeitsentwicklung sich selbst überlassen sind? Was bedeutet es, wenn eine Behinderung bei der Arbeitssuche und bei alltäglichen Dingen einschränkt? Was bedeutet es, ein Leben ohne Kreativität, ohne Kunst und Kultur leben zu müssen? Und was bedeutet es, wenn wir die Zeugnisse unserer Geschichte dem Verfall preisgeben? Die Konsequenzen unseres Handelns bestimmen die Zukunft. Jeder Einzelne kann sein Handeln wandeln und unsere Gesellschaft positiv verändern. Jeder Einzelne kann respektvoll und achtsam sein. Gegenüber seinen Mitmenschen. Gegenüber sich selbst. Gegenüber der Geschichte unserer Vorfahren. Und gegenüber der Natur, die alles umgibt. Wir arbeiten an einem Miteinander, bei dem jeder Einzelne die gleichen Chancen hat und daran glaubt, sein Leben und die Gesellschaft verändern zu können. In der jeder Einzelne genug Überblick hat, um vorausschauend handeln zu können. Und in der jeder Einzelne Resilienz erworben hat – also das Vertrauen zu sich selbst, Krisen zu bewältigen. Wenn jedem Einzelnen alles offen steht, lassen sich Situationen angemessen bewerten und gute Entscheidungen treffen – bei der Auswahl von Lebensmitteln, bei der Berufswahl, bei der Erziehung von Kindern, bei der Überprüfung etablierter Verhaltensweisen oder bei der Gestaltung eines glücklichen Lebens. Unsere Projekte und Programme erzielen genau dort Wirkung. Unsere Mitarbeiter, Besucher und Projektteilnehmer tragen ihre eigenen Erkenntnisse in ihr Lebensumfeld. Langfristig können durch diese Erfahrungen positive Veränderungen in der Gesellschaft entstehen. In der Stiftungsarbeit nennen wir das Wirkungsorientierung. Passend dazu haben wir vier Wirkungsfelder definiert, in denen wir Impulse für Veränderungen geben wollen. Auf den folgenden Seiten haben wir dargestellt, wie wir unsere vier Wirkungsfelder mit Leben füllen. Sie lernen einige unserer Projekte kennen. Und Teilnehmer erzählen Ihnen, was die gewonnenen Erkenntnisse für ihr Leben bedeuten. Oliver Kahn Vorstand Ralf Klenk Vorstand 7