Aufrufe
vor 9 Monaten

Jahrbuch der DKB STIFTUNG

  • Text
  • Stiftung
  • Liebenberg
  • Gesellschaft
  • Kinder
  • Wirkungsfeld
  • Menschen
  • Handeln
  • Projekt
  • Bildung
  • Jahrbuch

WIRKUNGSFELD III formen

WIRKUNGSFELD III formen · fördern · gestalten Kulturelle Bildung und Nachwuchsförderung • Kulturelle Bildung ist ein wichtiger Bestandteil allgemeiner Bildung und ein wesentliches Element für die gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Sie beeinflusst maßgeblich die Persönlichkeitsentwicklung, schult vernetztes Denken, Selbstwirksamkeit und Selbstvertrauen, arbeitet soziale Kompetenzen heraus und bildet Verantwortungsbewusstsein. Neben der Vermittlung von Kunst und Musik entstehen in den nächsten Jahren gemeinsam mit einem Netzwerk aus lokalen Akteuren fächerübergreifende außerschulische Bildungsangebote für Schüler und interessierte Bürger der Region. Eine zweite Säule innerhalb dieses Wirkungsfeldes ist die gezielte Unterstützung, Persönlichkeitsbildung und Professionalisierung des künstlerischen Nachwuchses durch die innerhalb unserer Stiftung etablierten Meisterkurse. 18

›› Ein kleiner Junge schrieb mir mal nach solch einem Schulbesuch, es sei das Tor zu einer fremden neuen Welt gewesen, die sich da für ihn geöffnet hätte! ‹‹ Prof. Dorothee Oberlinger • ECHO-Klassik-Preisträgerin PROJEKT Rhapsody in School • Kulturelle Bildungsangebote wie Rhapsody in School machen Kindern und Jugendlichen ihre Stärken bewusst, schulen ihre Wahrnehmung und fördern ihre soziale Sensibilität. Für Schüler im ländlichen Raum ist der Zugang zu klassischer Musik äußerst schmal. Wenn Kinder also nicht in klassische Konzerte kommen, müssen die Konzerte zu den Kindern gehen. 2005 entstand aus dieser Idee das ehrenamtliche Musikvermittlungsprojekt Rhapsody in School. Klassische Musiker besuchen Schulklassen, bringen ihre Instrumente mit, machen Musik und kommen mit den Kindern ins Gespräch. Der Landkreis Oberhavel ist eine dünn besiedelte Region. Für besonderen Konzertgenuss müssen die Einwohner nach Berlin fahren. Einmal im Jahr reicht ein Ausflug nach Liebenberg, denn dann ist Flötenfestival-Zeit und viele hochkarätige Künstler aus der ganzen Welt reisen an. Der perfekte Zeitpunkt für Rhapsody in School und eine außergewöhnliche Musikstunde. Die ECHO-Klassik-Preisträgerin, Prof. Dorothee Oberlinger, nutzte einen freien Vormittag und besuchte gemeinsam mit ihren Meisterschülern die zweiten Klassen der Liebenwalder Grundschule „Am Weinberg“. Für die Kinder ein unvergesslicher Tag mit besonderen Begegnungen, viel Inspiration und vielleicht das Tor zu einer neuen Welt. DKB STIFTUNG • JAHRBUCH WIRKUNGSFELD III 19